Ex-Botschafter: "Weißrussen durch russische Propaganda keine Brüder und Freunde der Ukraine mehr"

Tagesaktuelles Ukraine Nachrichtenportal
Wohnort: Niedersachsen

Ex-Botschafter: "Weißrussen durch russische Propaganda keine Brüder und Freunde der Ukraine mehr"

Beitragvon G.V. » Mittwoch 26. Juli 2017, 17:49

Ex-Botschafter: "Weißrussen durch russische Propaganda keine Brüder und Freunde der Ukraine mehr"

Laut dem ex-Botschafter der Ukraine in Weißrussland, Roman Bessmertnyj, habe das weißrussische Volk seine Einstellung zur Ukraine, nach 3Jahren russischer Propaganda stark verändert. Auch werde ukrainisches TV in Weißrussland verboten.

Bild

Der in ukrainischen Politkreisen bestens bekannte ex-Botschafter der Ukraine in Weißrussland, Roman Bessmertnyj (trat im April 2016 nach Disput mit dem ukrainischen Präsidenten, aus der Minsker Verhandlungsgruppe zurück), hat sich extem negativ über das Verhalten weißrussischer Autoritäten bezüglich der Ukraine geäussert. Davon berichtet heute die ukrainische Ausgabe von Ukrinform.

Laut Bessmertnyj verbieten belarussische Behörden ukrainisches Fernsehen, während pro-russische TV-Kanäle vorallem in die Grenzgebiete der Ukraine ausgestrahlt werden.

Das belarussische Fernsehen wird nachweislich vorallem von den russischen Propagandakanälen NTV- und ORT dominiert. Die Ukraine müsse dringend mit "Belarus" die gegenseitige Ausstrahlung von ukrainischen und wirklich belarussischen Kanälen verhandeln, sagte Bessmertnyj.

Wegen der russischen Propaganda sei die Haltung der Belarussen über den Krieg im Donbas, stark pro-Moskau. Die Behörden verfolgen Personen, welche im Donbas in der ukrainischen Armee kämpfen, während sie die Kämpfer des "separatistischen" Lagers unterstütze und sogar ermutige.

"Nach den drei Jahren der unaufhörlichen Gehirnwäsche können die Belarussen mitlerweile nicht mehr als Brüder der Ukrainer beschrieben werden, sie sind nicht einmal mehr Freunde oder gar Nachbarn", sagte Bessmertnyj abschließend.

----------------

Bild: https://www.ukrinform.ua/

Kategorie:

Unterstützen sie uns & deaktivieren sie ihren Adblocker, auf dieser Seite!

  • AUCH INTERESSANT:
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Ukraine-Journal“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste